Ålum Kirke – die vier Runensteine der Ålum Kirche

Die vier Runensteine der Ålum Kirke stehen südlich des Gl. Viborgvej, etwa 14 km westlich von Randers im dänischen Jütland. Außerhalb der Kirche stehen die beiden größten Runensteine. In der Vorhalle stehen zwei weitere. Sie standen wahrscheinlich ursprünglich auf Hügeln oder entlang der alten Straßen. Die Kirche von Ålum liegt in einem fruchtbaren Tal, das Randers mit Viborg verbindet. Das Gebiet ist reich an Relikten aus verschiedenen Zeiten.

Runensteine der Ålum KirkeBild: Die Ålum Kirche – einer der Runensteine ist rechts vom Vorbau erkennbar

Die schöne Quadersteinkirche aus der Zeit um 1200 hat eine interessante Geschichte und bemerkenswerte architektonische Details.

 

 

 

Ålum Kirke – Die Steine vor der Kirche

Der größte, leicht rötliche etwas mehr als zwei Meter hohe Runenstein vor der Kirche ist von größtem Interesse, weil er auf der Rückseite eine stilisierte Reiterfigur trägt. Dieses Bild führte im Jahre 1890 zu seiner Entdeckung. Der Runenstein lag mit der Inschrift nach unten unterhalb des Kirchenhügels. Der Text in einem Schlangenband lautet:
Vigot setzte diesen Stein nach seinem Sohn Esge, Gott helfe seiner Seele gut

Das zeigt, dass der Runenstein in der späten Wikingerzeit entstand: Damals gewann das Christentum allmählich Einfluss in Dänemark. Das Reiterbild auf der Rückseite hat keine Verbindung mit dem Text.

Auf dem etwas kleineren, grauen Stein außerhalb der Kirche lautet der Text im Schlangenband:
Tyra, Vigots Frau ließ diesen Stein setzen nach Sibbes ihre Schwester Sohn, wie sie viel besser als gern (wenn es ihr) eigener Sohn (oder ein lieber Sohn) gewesen wäre.

Der wiederkehrende Name Vigot macht es wahrscheinlich, dass die beiden Runensteine der gleichen Familie zuzuschreiben sind. Die Runentexte sind in Design und Stil nahezu identisch.

Ålum Kirke – Die Steine in der Kirche

Die Runensteine in der Vorhalle der Kirche wurden in der Kirche gefunden. Auf dem großen Stein lautet der Text:
Tole setzte diesen Stein nach seinem Sohn Ingeld, ein sehr edler Junge. Dieses Denkmal wird ….

Das Ende des Textes ist nicht lesbar. Interessant ist das Wort Junge. In der Wikingerzeit ist es der Name für einen erwachsenen Mann – oft einen Krieger – und einige andere Runenschriften gebrauchen nur „Junge“ für einen Krieger, der in der Fremde fiel.

Der zweite Runenstein in der Vorhalle ist das Bruchstück eines größeren Steins, der 1843 unter dem Boden der Vorhalle gefunden wurde. Der Text ist bisher nicht zu übersetzen.

Bei der nahegelegenen Kirche von Skjern, fünf Kilometer westlich von Ålum, sind zwei weitere schöne Runensteine aus der Wikingerzeit zu sehen.

Ålum Kirke - Runenstein mit dem ReiterbildRunenstein mit dem Reiterbild Ålum Kirke - der zweite Stein vor der KircheDer zweite Stein vor der Kirche Ålum Kirke - beschädigter Stein im KarnhausBeschädigter Stein im Karnhaus Ålum Kirke - RunensteinrestRunensteinrest

Allgemeine Informationen zu Grundtypen, Schrifttypen und Verbreitung von Runensteinen.
Quelle: Wikipedia.de
Bilder: Lizensiert unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert
Urheber: Calvin
Die hier beschriebenen Runensteine sind nicht gleichzusetzen mit den irrtümlich als Runensteine bezeichneten Runenstäben.

Schreibe einen Kommentar